Das Theater LandWirtschaft Thomas Weber Firmenveranstaltungen

Vom Wagnis über den Geheimtipp zum Publikumsmagneten!

Das Theater Kabirinett

Lange vor Lafer, „Lecker-Lichter“ und Konsorten das Fernseh-Publikum mit Koch-Shows zu bebrutzeln, feierte der Schauspieler Thomas Weber mit seinem ersten Kulinarstück „MundArt – Weber kocht. Gut. Bürgerlich.“ seine Premiere in dem Spiegelberger Teilort Großhöchberg. Damals noch in seinem kleinen, persönlich-intimen und 40 Besucher fassenden Theater KABIriNETT – die Probierbühne auf dem Lande unterhielt er sein Publikum mit „live-Cooking“ und kabarettistischem aufs Maul geschautem. Das war im Mai des Jahres 2000.

Heute, Jahre später, kann Weber bereits auf über 800 zumeist ausverkaufte Vorstellungen von „MundArt – Weber kocht. Gut. Bürgerlich.“, sein Erstlingswerk, zurückblicken. Er steht zwar meist solo auf der Bühne, doch allein ist er nie. Er bezieht sein Publikum wirklich mit ein und unterhält es kurzweilig schwätzend-philosophierend. Im Mai 2001 folgt der ortsinterne Umzug des Theaters ins eigene und größere Haus. Dort spielt er mit großem Erfolg zunächst sein zweites Solostück „BrotZeit“. Ein knappes Jahr später gründen 28 Menschen den „Förderverein im KABIriNETT e.V.“, die Webers Ideen und Arbeit unterstützen. Schnell wird klar: Großhöchberg und Thomas Weber mit seinem Theater KABIriNETT – das passt!

Weber probiert weiter. Doch nicht nur er, sondern viele Künstler inspirieren sich an diesem Ort. Die Probierbühne KABIriNETT ist mittlerweile ein Treffpunkt für junge und gestandene Künstler, die hier – im wahrsten Sinne des Wortes – in aller Ruhe unter professionellen Bedingungen an neuen Projekten arbeiten und ihr Werken einem interessierten Publikum vorstellen können. Von schwäbischen Kabarettstücken über moderne Musik bis zu Experimenten mit dem gesprochenen Wort. Vom gestandenen Rockmusiker, über eigensinnige Kleinkünstler, bis zu hoffnungsvollen Newcomern oder alten Hasen des Chanson-Kabaretts. Unzählige Gastspiele von Künstlern aus Nah und Fern etablieren sich ebenfalls. Der ungewöhnliche Name des Theaters setzt sich übrigens aus Kabinett und Kabarett zusammen und wurde im schwäbischen Kopf des Gründers zu: KABIriNETT!

Weitere Stücke wie, „Ausgezeichnet – Die Einlage der schwäbischen Ursuppe“, „Die Flauberzöte – Konzertante Komik“ folgen. Große Aufmerksamkeit erregen auch die Open Air-Theaterstücke „Kommet! Mir ganget. - Ein Wiesenstück.“, „Räuber. Wege. - Ein Waldlauf für Schauspieler und Publikum im Großhöchberger Wald“ und „Wendelin & Petzold – Eine Gemüsekiste.

Mit der Erfindung des „Lümmelpicknicks“ setzt der Schauspieler und Stückeschreiber Thomas Weber, der gleichzeitig eben auch als Theatermacher fungiert, eine weitere Idee um. Auch hat sich rumgesprochen, dass es sich in den Sommermonaten am Sonntagnachmittag bis in die Abendstunden hinein herrlich auf der Theaterwiese „lümmeln“ lässt: Mit mitgebrachtem Grillgut, in sagenhaftem Ambiente und wöchentlich wechselnder, anspruchsvoller Unterhaltung durch Künstler unterschiedlichster Couleur.

In der Adventszeit „wichtelt und fichtelt“ Thomas Weber mit seinem Publikum in dem Stück „AdWendelin“, bei dem, wie bei den meisten Weber-Stücken, Florian Reichert aus der Schweiz Regie führte.

Der Künstler ist jedoch nicht nur in seinem eigenen Theater zu sehen – er ist auch viel „auf Tour“. Mit seinen eigenen Stücken ist er landauf-landab unterwegs, spielt im Theater der Altstadt im „Tannöd“, den Satan im Film „Krach im Hause Gott“ oder gibt Sonderführungen im Ludwigsburger Schloss in „Der geheime Hofschreiber kramt in seinen Akten“. Mit der „Katz‘ im Sack – das Überraschungsprogramm“ hat Weber ein weiteres Novum in der Region geschaffen: Der KABIriNETT Hardcore-Besucher ist einiges gewöhnt und lässt sich gerne auf ein Abenteuer ein. So bestellt der geneigte Gast immer am 31sten eines Monats, egal welcher Wochentag, einfach die „Katz' im Sack“ und lauert, welcher Künstler und welches Programm diesmal drin steckt.

juHU-Magazin, Ausgabe 07/10-12 2010, Günter Deyhle über das KABIriNETT

Die LandWirtschaft
für jeden Geschmack

Unser Gewölbekeller bzw. Biergarten ist an Veranstaltungstagen immer 2 Stunden vor, während und nach der Vorstellung für unser Theaterpublikum, Spaziergänger, Naturgenießer, Radfahrer, Weinzähne, Nachbarn, Fördervereinsmitglieder, Motorradfahrer, Wanderer, Absacker, Neugierige und alle Nichtgenannten geöffnet.

Speisekarte herunterladencloud_download

Thomas Weber wird 1974 in Stuttgart geboren und wächst in Asperg auf. Seine ersten Theatererfolge feiert er im Kindergarten und bei Krippenspielen. Nach seiner Schulzeit beginnt Thomas Weber eine Ausbildung zum Bankkaufmann, die er auch abschließt. Dort bildete er seine Fähigkeiten als Büroanimateur aus und wurde für das Unternehmen zu einer verzichtbaren Fachkraft.

Im Herbst 1995 beschließt Thomas Weber das professionelle Theaterleben kennenzulernen und kehrt nicht mehr in seinen „bürgerlichen Beruf“ zurück, ganz zum Freudwesen seiner früheren Vorgesetzen, und wird Praktikant im Theater der Altstadt, Stuttgart. Dort folgt sein erstes Engagement und im Herbst 1996 eine ein- jährige Tournee mit der Schwaben-Offensive, Berlin. Seine Bühnenausbildung erhält Thomas Weber an der Schule für Improvisationstheater und Schauspiel in Backnang. Verschiedenste Engagements begleiten diese Zeit.

Im Mai 2000 eröffnet Thomas Weber seine eigene kleine Kabarettbühne in Großhöchberg: das „KABIriNETT – die Probierbühne a.d.L.“. Im Mai 2001 erfolgt der Umzug ins eigens dafür erbaute Theaterhaus. Der Schauspieler und Theatermacher arbeitet seither ohne feste Zuschüsse von privater oder öffentlicher Hand. Er finanziert, produziert und kreiert das Projekt durch seine jährlich rund 120 Auftritte im eigenen und in fremden Häusern. Webers KABIriNETT ist mittlerweile ein beliebtes Ziel für Publikum und Künstler geworden und aus der Kulturlandschaft nicht mehr wegzudenken.

  • Ausbildung

    Schule für Improvisationstheater und Schauspiel – Backnang

    Improvisationstheater, Schauspiel, Komik
    Frieder Nögge, Backnang

  • Improvisationstheater
    Florian Reichert, Locarno (CH)

  • Schauspiel
    Jürg Schlachter, München

  • Sprecherziehung
    Andrea Funk, Hamburg/Stuttgart

  • Gesang
    Oliver Krämer, Stuttgart

  • Weitere Ausbildungen

    Improvisationstheater / Theatersport

    Volker Quandt, Tübingen
  • Sprecherziehung

    Marie Helle, Benningen/Köln, Petra Hornberger, Stuttgart
  • Gesang

    Alexander Reuter, Stuttgart
  • Dramaturgie

    Florian Reichert, Locarno (CH)
  • 1997 - 1999

    Lehrbeauftragter für Theater an der Realschule Tamm
    Realschule Tamm

  • 1999 - 2003

    In der Agentur Christina Keiler, Köln für Film und Fernsehen
    Agentur Christina Keiler, Köln

  • 1990

    „s´Konfirmandefescht“ von Fitzgerald Kusz (Mundart)
    - Fritz, der Konfirmand -
    Glasperlenspiel, Asperg; Regie: Horst Maßholder

  • 1992

    „Diener zweier Herren“ von Carlo Goldoni
    - Silvio -
    Glasperlenspiel, Asperg; Regie: Horst Maßholder

  • 1995

    „Equus“ von Peter Shaffe
    - Alan -
    Glasperlenspiel, Asperg; Regie: Horst Maßholder

  • 1996

    „Keine Angst Rosmarie“ Revue von Mathias Hejny
    - Kantinenwirt -
    Theater der Altstadt, Stuttgart; Regie: Mathias Hejny

  • „Herrgottzack d´r Schiller“ Komödie von Albrecht Metzger und Klaus Sommerfeld (Mundart)
    - Schiller -
    Schwaben Offensive, Berlin (bundesweite Tournee); Regie: Uli Jäckle

  • 1997

    „Die II. lachende Nacht“ Varietéshow
    - Conférencier -
    Nögge Atelier Theater, Backnang; Regie: Frieder Nögge

  • 1998

    „Die III. lachende Nacht“ Varietéshow
    - Conférencier -
    Nögge Atelier Theater, Backnang; Regie: Frieder Nögge

  • „Bürger, Revolution, Theater“ – Theaterspektakel zur Revolution 1848/49
    - diverse Rollen -
    Kunstzentrum Karlskaserne, Ludwigsburg; Regie: Rainer Kittel

  • „Glitzer der Kleinkunst“ Varietéshow
    - Komikerduo Herr Schostok & Herr Weber -
    Nögge Atelier Theater, Backnang; Regie: Frieder Nögge

  • 1999

    „Der eingebildete Kranke“ von Moliére
    - Cleante -
    Nögge Atelier Theater, Backnang; Regie: Jürg Schlachter

  • „Der Mensch ist gut! Da gibt es nichts zu lachen!“
    Texte und Musik von und um Erich Kästner
    Gastspiele

  • „Die IV. lachende Nacht“ Varietéshow
    - Conférencier -
    Nögge Atelier Theater, Backnang; Regie: Frieder Nögge

  • 2000

    „Die kleine Hexe“ von Otfried Preussler
    - diverse Rollen -
    Theater der Altstadt, Stuttgart; Regie: Sylvia Holzhäuser

  • „MundArt - Weber kocht. Gut. Bürgerlich.“ Kulinarstück von Florian Reichert und Thomas Weber
    - Wendelin Weber -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Gastspiele

  • 2001

    „BrotZeit“ Kulinarstück von Florian Reichert und Thomas Weber
    - Bruno -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Gastspiele

  • „Wald.Weihnacht.“ Weihnachtsspaziergang
    - Conferencier, 3.Wesen, Konzeption -
    KABIriNETT, Spiegelberg

  • 2002

    „Alles Oper – Alles Carmen“ Bühnenspektakel
    - Inspizient -
    Kunstzentrum Karlskaserne, Ludwigsburg; Regie: Rainer Kittel

  • „Wald.Weihnacht 2002“ Weihnachtsspaziergang
    - Conferencier, 3.Wesen, Konzeption -
    KABIriNETT, Spiegelberg

  • 2003

    „Petrus“ Chortheater von Dieter Hofmann
    - Petrus -
    Gastspiele in Württembergs Kirchen; Regie: Rainer Kittel / Musik: Michael Schütz

  • „Showküche“ Varieteshow
    - Wolf Johannes Weber -
    KABIriNETT, Spiegelberg

  • „Kommet! Mir ganget!“ Kulinarisches Wiesenstück von und mit Florian Reichert und Thomas Weber
    - Kurt -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Gastspiele; Regie: Jo Fenner

  • „Gnadenlos“ Volksstück von Melanie Gieschen
    - Georg -
    Theater der Altstadt, Stuttgart; Regie: Wolfgang Klar

  • „WeihnachtsFassade“ kleines Weihnachtsspektakel
    - diverse Rollen, Idee & Konzeption -
    KABIriNETT, Spiegelberg

  • 2004

    „Showküche II“ Varieteshow
    - Conferencier, wahnsinniger Zauberer –
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Alexej Boris

  • „Tschechows Scherze – oder eine Anleitung zum Heiraten“ („Der Heiratsantrag“ / „Der Bär“) von Anton Tschechow
    - Iwan Lomow, Luca -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Gastspiele; Regie: Arno Schostok

  • „Die Flauberzöte“ konzertante Komik, Kabarettstück von Weber, Schostok, Reichert, Reuter
    - Herr Schostok, Idee & Konzeption -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Gastspiele; Regie: Florian Reichert

  • 2005

    „Räuber.Wege.“ ein Waldlauf von Thomas Weber und Maike Hofmann
    - Poldi, Idee & Konzeption -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Maike Hofmann, Thomas Weber

  • „denkMal – dieser Schiller“ Werdegang
    - Schiller, diverse Rollen -
    Bürgertheater, Ludwigsburg; Regie: Rainer Kittel

  • 2006

    „AdWendelin“ ein Stück Weihnachten von Thomas Weber und Florian Reichert
    - Wendelin -
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Florian Reichert;

  • 2007

    „Die Orgelmaus“ ein Kinderstück über die Orgel von Karl-Peter Chilla
    - Charly, die Maus –
    Ev. Kirchengemeinde Metzingen

  • „Wendelin und Petzold – eine Gemüsekiste“ von Babette Walter und Thomas Weber
    - Wendelin –
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Florian Reichert

  • „Die Verfolgung und Ermordung Jean Paul Marats“ von Peter Weiss in einer Bearbeitung des Bürgertheaters
    - Ausrufer –
    Bürgertheater, Ludwigsburg; Regie: Rainer Kittel;

  • 2008

    „Ausgezeichnet!“ von Thomas Weber und Georg Ludy
    - Wendelin –
    Speziell für Firmen, Jubiläen, Geburtstage; KABIriNETT, Spiegelberg

  • 2009

    „Apollo – das Musical“ von Frank Golischewski
    - Wernher von Braun –
    Kulturbüro Südwest, Trossingen; Regie: Frank Golischewski und Thomas Weber

  • „Tannöd“
    - Georg Hauer -
    Theater der Altstadt, Stuttgart; Regie: Utha Mahler

  • „Spezialgeschäft“
    - Weber –
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Ensemble;

  • 2010

    „Der geheime Hofschreiber kramt in seinen Akten“ Inszenierung im Schloss Ludwigsburg
    - Ludwig Häberle -
    KABIriNETT in Zusammenarbeit mit Staatliche Schlösser und Gärten Ba.-Wü.

  • „Liebe, Ehre, Drachenblut - Nibelungen 2011“
    - Gunther –
    Bürgertheater, Ludwigsburg, Regie: Rainer Kittel

  • 2011

    „Im Rausch der Nacht“ nächtliche Inszenierung im Schloss Ludwigsburg
    - Freiherr Theobald von Hügel –
    KABIriNETT in Zusammenarbeit mit Staatliche Schlösser und Gärten Ba.-Wü.

  • „Liebe, Ehre, Drachenblut - Nibelungen 2011“
    - Gunther –
    Bürgertheater, Ludwigsburg; Regie: Rainer Kittel

  • „Ans Ei´gmachte“ von Thomas Weber und Monika Hirschle
    - Wendelin –
    KABIriNETT, Spiegelberg

  • 2013

    „Ab vom Schuss“ von Florian Reichert und Thomas Weber
    - Kurt –
    KABIriNETT, Spiegelberg

  • 2015

    „Das Dorf in den Lüften“ ein Live-Hörspiel frei nach Jules Vernes
    - Johann –
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Günter Maurer

  • „Akte Oppenheimer“
    - Diverse –
    Bürgertheater, Ludwigsburg; Regie: Betty Hensel

  • 2016

    „Schwäbisch All“ von Thomas Weber
    - Major Tom –
    KABIriNETT, Spiegelberg; Regie: Christian Hölbling

  • 2005

    „Hohner – Das Musical“ von Frank Golischewski
    mit Ilja Richter, Christine Rothacker (Wiederaufnahmeregie)
    Produktion Kulturbüro Südwest

  • 2006

    „Feucht und Fröhlich e.V.“ Musical von Frank Golischewski
    mit Margit Sponheimer, Ulrike Neradt, Hildegart Bachmann, Heinz Meller, Norbert Roth, Nick Benjamin (Co-Regie)
    Produktion Unterhaus, Mainz

  • 2008

    „Frisch und Munter“ Musical von Frank Golischewski
    mit Margit Sponheimer, Ulrike Neradt, Hildegart Bachmann, Heinz Meller, Norbert Roth, Nick Benjamin
    Produktion Unterhaus, Mainz

  • „9 einhalb Knochen“ Musical von Frank Golischewski
    mit Angelika Mann, Ensemble Rififi u.a.
    Produktion Kulturbüro Südwest

  • 2009

    „Apollo – das Musical“ von Frank Golischewski
    mit Chris Howland und Angelika Mann
    Produktion Kulturbüro Südwest

  • 2010

    „Petzold: Rausgeputzt!“ Kabarettsolo
    von und mit Babette Walter
    Babette Walter

  • „Soiree Royal“ Barockevent
    Staatliche Schlösser und Gärten, Baden-Württemberg

  • 2014

    „Im weißen Rössl“
    Produktion Kulturbüro Südwest

  • Konzepte

    Formate

    Hinz & Kunz (Mixed Show), Lümmelpicknick (Musik, chillen und grillen) Die Katz im Sack (Comedy Blind Date), Die Fahrt ins Blaue (Wissen wer aber nicht wo), Volksbelustigung (Kabarett im Schlosstheater), Infotainmentshow (in Arbeit) etc.

  • Autor / Texte

    2010

    Petzold: Rausgeputzt! Kabarettsolo
    von und mit Babette Walter
    Babette Walter

  • Soiree Royal - Barockevent
    Staatliche Schlösser und Gärten, Baden-Württemberg

  • 2013

    Schwäbische Waldbahn - Audioguide
    Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbischer Wald

  • Hörfunk / Hörspiele

    2005

    „Raus aus der Provinz“
    Regie: Günter Maurer; SWR

  • 2006

    „Kommet mir ganget
    Regie: Günter Maurer; eigene CD – Produktion

  • 2007

    „Euro – Schwaben“
    Regie: Günter Maurer; SWR

  • 2008

    „Notbremse“
    Regie: Günter Maurer; SWR

  • „Paul, Mama und die italienische Nichte“
    Regie: Hans Gerd Krogmann; Deutschlandradio

  • 2009

    „Schattennetz“
    Regie: Günter Maurer; SWR

  • 2013

    „Schwäbische Waldbahn“ Audioguide
    Fremdenverkehrsgemeinschaft Schwäbisch-Fränkischer Wald

  • Laufend kleinere Hörfunkproduktionen des SWR
    SWR

  • Film

    2007

    „Krach im Hause Gott“
    – Satan –
    Regie: Jochen Klenk; Trinity Movies

  • laufend diverse Kleinprojekte und Imagefilme
    Filmakademie Ludwigsburg, Hugo Boss, Teamwerk Stuttgart, Samariterstift Neresheim, Vortex, Gesund leben Apotheken, Cargo Support...)

Der passende Rahmen für Ihre Firmenfeier

Kontakt aufnehmen chevron_right chevron_right chevron_right

Der passende Rahmen für das Betriebsfest oder die Weihnachtsfeier. So wird Ihre Firmeneranstaltung oder Ihr Firmenevent zu einem bleibenden Erlebnis für Mitarbeiter und Kunden.

Freunde, Kollegen & Sponsoren

Auto Buchfink

Dort ist Ihr Auto in besten Händen.

Nachtwind

Arno Schostok - wir haben noch viel vor!

Forzarello

Bald wieder in der Showküche zu sehen!

Andrea Funk

Heilpraktikerin für Psychotherapie.

HISS

Polka für die Welt – Folk und Weltmusik

Herrr Gorges

Der Mann mit dem Koffer - schön gesprochen

Theater der Altstadt

Das Stuttgarter Theater, das mir schon in vieler Hinsicht Starthilfe gab. Danke!

Theater unterm Regenbogen

Dort lebt mein Lieblings-Holzkopf - der Kasper!

Sibylle Bross

Sie malt "Menschenbilder" und ich seh sie öfter, wenn ich aus dem Fenster "loin"!

Spiegelberg

Gemeinde Spiegelberg - wir haben uns gegenseitig sehr gern.

Gasthaus Siller

Da kann man übernachten.

Zum goldenen Ritter

Gasthof - Pension, da kann man auch übernachten.

Tanz- und Theaterwerkstatt

Kurse, Workshops, Kulturprofis